Suche

Suche

Aktuelles

 

Hier sehen Sie unsere aktuellen Informationen rund um das Hallenbad aquatal:

 

Öffnungszeiten Pfingsferien 2018

Sehr geehrte Kunden,


Bitte beachten Sie unsere veränderten Öffnungszeiten im aquatal in Wittenhofen während der Pfingstferien, in der Zeit von 21.05.2018 (einschl.) – bis 03.06.2018 (einschl.):

mehr

Kinderschwimmkurse Pfingstferien 2018

Information für die Anmeldung für die Schwimmkurse in den Pfingstferien vom 21.05.2018 (einschließlich) bis 01.06.2018 (einschließlich):

mehr

Geplante Termine für Aquafitnesskurse von April 2018 bis Juli 2018

jeweils 10 Einheiten, im Hallenbad des aquatals, Deggenhausertal, OT Wittenhofen

mehr

Geplante Termine für Aquafitnesskurse Januar 2018 bis März bzw. April 2018

mehr

Aquafitness-Kurse für das Jahr 2016

Informationen über die geplanten Aquafitness-Kurse für das Jahr 2016 finden Sie hier.

mehr

.

29. Februar 2010 Pressemitteilung Amateur-Boxsport-Verband Baden (ABVB)

Die Besten für Baku: WM-Hoffnungen in Wittenhofen

Boxen: „Round Robin" am 5. März / Sechs deutsche Sieger bei Brandenburg-Cup, sechs "Kracher" für Wittenhofen Wer fliegt Ende April zu den U19-Weltmeisterschaften nach Baku in Aserbeidschan? Es geht sogar noch um mehr, denn nur WM-Medaillengewinner haben eine Chance, im kommenden August auch bei den 1. Olympischen Spielen der Jugend in Singapur dabei zu sein.

Auf dem steinigen Weg zu den sportlichen Höhepunkten der Box-Jugend in diesem Jahr ist nach dem gerade beendeten Internationalen
Brandenburg-Cup (Frankfurt/Oder) das „Round-Robin "-Turnier vom 5. bis 7. März im Südwesten ein weiterer wichtiger Meilenstein für die besten 17- und 18-Jährigen mit dem Bundesadler auf der Trikotbrust (wir berichteten bereits).

Auch in Deggenhausertal-Wittenhofen (Bodenseekreis, 5. März, 20 Uhr) kreuzen solche Kaliber wie WM-Titelverteidiger Theo Krechlok und Europameister Tyron Zeuge (beide Berlin) die Fäuste mit verbandsinternen Rivalen (Team Deutschland II) sowie den stärksten U19-Fliegengewichtlern der Gäste. Und das Duell ist seit vergangenen Sonntag schon eröffnet: Beim international renommierten Brandenburg-Cup mit Europas besten Youngstern in Frankfurt/ Oder schlug der Berliner U17-Weltmeister Krechlok den blutjungen irischen U21-Champion Chris Phelan mit hauchdünnem Punktvorsprung. Der 16-jährige Weltmeister Krechlok holte am Ende auch diesen Pokal, nachdem er Spitzenleute aus Russland und Kasachstan ebenfalls aus dem Weg geräumt hatte.

Erkan Bozkaya vom BR Schwenningen, beim kommenden Round Robin einer der fünf "Lokalmatadoren" aus dem Ländle im Nationaldress, besiegte im Viertelfinale an der Oder den Iren Michael O'Reilly, verlor in der Runde der besten Vier gegen einen Litauer und darf sich mit Bronze trösten. In Wittenhofen gibt es ein Wiedersehen!

Iren heiß auf Revanche

Auch Europameister Tyron Zeuge wurde in Frankfurt/O. Pokalsieger. Im Finale besiegte er allerdings keinen der osteuropäischen Spitzenleute. Die waren auch in diesem Limit bis 75 Kilogramm vorher schon geschlagen worden. Vielmehr stand Zeuge gegen Teamkamerad Islam Sulimanov aus Halle im Ring. In Wittenhofen will Zeuge möglichst den starken englischen Jugendmeister vor die Fäuste bekommen. Der EM-Medaillenträger Ayrak Marutyan sowie die mehrfachen Deutschen Meister Artur Bril, Denis Radovan aus Köln und der Cottbusser Phillip Nsingi gewannen beim Brandenburg-Cup ebenfalls alle Kämpfe und behaupteten ihren Plätze im Team Deutschland I. Das müssen sie in der Schmidtmeister-Halle beweisen!

Wie streng die Auswahl ist, musste der deutsche EM-Silbergewinner Marcus Okosun erfahren: Der Halbschwergewichtler verlor gleich seinen ersten Kampf beim Brandenburg-Cup und wird beim Round Robin nun leider nicht starten können.

Talente aus Baden-Württemberg

Der BC Singen schickt mit Benedikt Probst und Simon Stromeyer zwei Boxer aus Baden beim Round Robin in Wittenhofen ins Rennen. Der Landesverband Württemberg ist stolz auf Mohammed Mäher (VfB Friedrichshafen), Erkan Bozkaya (BR Schwenningen) und Vjaceslaw Spomer (VfL Neckargartach bei Heilbronn). Außerdem treten bei Rahmenkämpfen in allen drei Austragungsorten lokale Talente gegeneinander an. Beim Erststart in Wittenhofen soll laut Veranstalter Uwe Hamann voraussichtlich die Deutsche Meisterin und
WM-Teilnehmerin Tasheena Buga (Karlsruher SC) gegen eine noch nicht benannte Irin boxen.

Beim Round Robin kommt es zu Begegnungen in jeweils sechs Limits von Fliegen- bis Mittelgewicht in Wittenhofen (5. März, 20 Uhr, Schmidtmeister-Halle), Pforzheim (6. März, 18 Uhr, Jahnhalle) und Schriesheim, (7. März, 10.30 Uhr, Mathaisemarkt-Festzelt).

Die deutschen Boxer

Die Starter der beiden deutschen U19-Statte In (in Klammern Geburtsjahrgang, Titel und Verein) sind teils international erfolgreich, fast alle mehrfache nationale Meister oder Vizemeister und somit auch Landesverbandsmeister:

Fliegengewicht, bis 51 Kilogramm:

Theo Krechlok (geb. 1993, 16 Jahre!, WM, Internationaler DM 2010, mehrfacher DM, Berliner TSC).
Erik Sokolov (1992, Internationaler Deutscher Jugend-Vizemeister 2010, VfL Waldkraiburg/ Bayern).

Federgewicht, bis 57 Kilogramm:

Artur Bril (1992, Internationaler Deutscher Jugend-Meister 2010, mehrt. DM, SC Colonia Köln).
Wittenhofen: Benedikt Probst (1992, DM-Dritter, BC Singen).
Pforzheim: Mohammed Mäher (1993, 16 Jahre!, IDM-Dritter 2010, VfB Friedrichshafen).

Leichtgewicht, bis 60 Kilogramm:

Phillip Nsingi (1993, I DM-Vize 2010, BC Cottbus).
Erkan Bozkaya (1992, IDM 2010, BR Schwenningen) .

Halbweltergewicht, bis 64 Kilogramm:

Thomas Vahrenholdt (1992, IDM 2010, mehrt. DM, SC Colonia Köln).
Arayk Marutyan (1992, EM-Dritter, BSC Schwerin).

Weltergewicht, bis 69 Kilogramm:

Denis Radovan (1992, IDM 2010, mehrt. DM, SC Colonia Köln).
Vjaceslaw Spomer (1992, IDM-Dritter, VfL Neckargartach b. Heilbronn).

Mittelgewicht, bis 75 Kilogramm:

Tyron Zeuge (1992, EM, mehrt. DM, Berlin).
Simon Stromeyer (1992, DM-Dritter 2009, BC Singen).


Starker Jahrgang

«Das ist ein ganz starker Jahrgang, den das Kuratorium seit Jahren in vielfältiger Weise unterstützt" sagt Uwe Hamann als Chef des DBV-Fördervereins und einer der örtlichen Veranstalter. Schon bei den 88. Deutschen Meisterschaften der Männer im Dezember 2010 in seiner alten Heimatstadt Oldenburg hofft er einige der Round-Robin-Starter wiederzusehen: „Der ein oder andere hat sicher das Zeug dazu, in diesem Jahr sowohl Jugend- als auch Männermeister zu werden." Das gelang zuletzt 1981 Klaus Niketta sowie Ralf und Graciano „Rocky" Rocchigiani. Ob wir im März Rockys Enkel-Generation erleben?

 

Eines ist gewiss: Nach den Länderkämpfen gegen Kuba (2003), Ungarn (2005) und Italien (2009) kommt es erneut zu einem hochkarätigen Frühlingsenvachen in Sachen Faustkampf im Südwesten.

Iren mit Weltmeister Joe Ward?

Die Iren kommen mit ihren Landesmeistern, die sich trotz ihrer Jugend teils schon in der U21 behaupten konnten, darunter der amtierende U17-Weitmeister Joe Ward (16, Mittelgewicht). Seine Teamkameraden Michael O Reilly, Chris Blainey und Fergal McRory haben beim Brandenburg-Cup ihre Stärke bewiesen. England bietet neben nationalen Champions wie Meister-» Fliege" James Dickens voraussichtlich unter anderem EU-Meister Martin Ward im Mittelgewicht auf, hält sich aber mit Namen (aus taktischen Gründen?) noch bedeckt. Beim Brandenburg Cup war England überraschend doch nicht vertreten.

Peter Jaschke

Jaschke-Bilder 2009: Singens Coach Giovanni Sestito ist stolz, dass seine Schützlinge und DM-Dritten Bene Probst (2.v.l.) und Simon Stromeyer (r.) in Wittenhofen beim Erststart zum Round Robin gegen Iren und Engländer Erfahrungen sammeln dürfen. Ganz links: Dünitri Abramovic, der frisch gebackene Südbadische Meister aus Singen von 2010.

 

--------------------------------------------------------

Amateur-Boxsport-Verband Baden (ABVB)
Öffentlichkeitsarbeit

Peter Jaschke, 68326 Ladenburg
tel.: 06203/ 2993
fax: 06203/ 924022
mobil: 0177/ 6336990

 

Boxen 2010 - Stromeyer hat gut lachen! Boxen 2010 - Round Robin Ansetzungen Boxen 2010 - Singen Meister Abramovic, Probst, Sestito und Stromeyer

 



.
.

xxnoxx_zaehler